Saison 2019/2021, die etwas andere Saison. Ein Rückblick:

Saison 2019/2021, die etwas andere Saison. Ein Rückblick:

Sommer 2019:
Den Saisonstart hatte sich in Weihmichl mit Sicherheit nicht nur unser Spielertrainer Rudi Maier anders vorgestellt!
So standen für die Rot-Weißen nach 4 Spieltagen gerade mal 2 Punkte auf dem Konto.
Umso bemerkenswerter war es, dass dies der Stimmung im Verein in Punkto Zuschauer, Trainingsbeteiligungen und Sportheimaufenthalte weit nach Abpfiff, in keinster Weise anzumerken war.
Mit einer „Jetzt erst recht!“-Moral, gelang den Mannen um Kapitän Hoffmann und Dombrowski letztlich am 5.Spieltag ausgerechnet beim damals unbesiegten Spitzenreiter TV Meilenhofen den ersten 3er der Saison einzufahren und das Ruder rumzureißen.
Mit starken kämpferischen und verbesserten Leistungen zeigten die Weihmichler in den darauffolgenden Wochen, dass die Vizemeisterschaft der Vorsaison kein Zufall war und mit ihnen immer zu rechnen sein muss.
An ein Spiel in dieser Saison wird man sich mit Sicherheit noch länger erinnern!
Das Heimspiel gegen den Meisterfavoriten TS Mainburg, welches durch das unfreiwillig aufgekommene Medieninteresse der Gäste vor über 400 Zuschauern und Pressevertretern wie dem BR ausgetragen wurde. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es dem SCW den Showdown mit 2:1 für sich zu entscheiden.
Nach einer bemerkenswerten Aufholjagd landete der SCW zum Ende der Rückrunde auf einem soliden 4. Platz, mit 6 Punkten Abstand auf den Relegationsplatz.

Mit insgesamt 31 eingesetzten Spielern und teilweise knapp aufgestellten Kadern, die uns auch zu dem einen oder anderen „9 gegen 9“ zwangen, kann die 2.Mannschaft rund um Kapitän Maier J. und Ebensperger letztlich durchaus zufrieden mit der Vorrunde sein.
Auch wenn der Traum vom Titel erneut durch den Seriensieger TV Meilenhofen mit einem 10 Punkte Abstand zur Winterpause bereits frühzeitigt beendet war.
Nach einer ärgerlichen Niederlage gegen den SV Hornbach zum Saisonstart, gelang es nur noch dem Tabellenführer aus Meilenhofen in einem engen Topspiel unsere Mannschaft zu besiegen.

Frühjahr 2020
Dann kam bekanntlich alles anders als erwartet…

Nach einem hoch motivierten Einstieg in die Vorbereitung und 2 erfolgreichen Freundschaftsspielen musste die Saison im März 2020 aufgrund der Corona Pandemie für unbestimmte Zeit unterbrochen werden.

Sommer 2020
Bis zum 15.August mussten sich unsere Kicker gedulden, ehe unter neu aufgelegten Hygieneregeln der „Restart“ mit einem Freundschaftsspiel gegen den SC Postau (1-2 Niederlage) erfolgte.

Mit dem neu in Leben gerufenen Ligapokal begann schließlich auch 19.Sep. gegen Obersüßbach (0:2 Niederlage) die Pflichtspielsaison.
Nach nur 5 Pflichtspielen (2 Siege/3 Niederlagen) musst die Saison aufgrund der rasant steigenden Ansteckungszahlen mit dem Covid-19 Virus erneut unterbrochen werden.

Frühjahr 2021
Mit dem Versuch die Saison zu retten wurde daraufhin der Ligapokal aus dem Programm ersatzlos gestrichen.
Im Mai 2021 sah man sich jedoch verpflichtet schließlich auch die Meisterschaften frühzeitig zu beenden.

Somit beendet unsere 1.Mannschaft die Saison auf dem 5.Platz, welcher freilich unseren Ambitionen im Aufstiegsrennen mitzuspielen nicht immer ganz gerecht wurde.
Letztlich aber rückt dieser Tabellenplatz nach der zähen Hängepartie mit einer Dauer von fast 3 Jahren in den Hintergrund.

Unsere Zweite beendet die Saison auf einem starken 2. Platz.
Dank der Punktedurschnitt Regelung wurden uns die 2 ausstehenden Nachholspiele nicht zum Verhängnis. Mit nur 0,01 Punkten Vorsprung auf die Verfolger aus Mainburg sprangen wir vom 5. auf den 2. Rang.

So gerne wir auch schnellstmöglich mit dem Spielbetrieb der Rückrunde gestartet hätten, überwiegt letztlich doch Freude über die Klarheit, dass die Saison nun endgültig beendet ist.
Umso mehr freuen wir uns auf einen hoffentlich reibungslosen Ablauf der Saison 2021/2022 in der wir auch sportlich wieder voll angreifen wollen.

Zum Schluss bleibt die Erkenntnis, dass bei all dem Wettkampf letztlich doch die Gesundheit im Vordergrund steht.

Bleibt Gesund

Euer SCW

 

 

Saisonabbruch mit Auf- und Absteigern bei den Senioren: Der BFV folgt der klaren Mehrheitsmeinung der Vereine

Saisonabbruch mit Auf- und Absteigern bei den Senioren: Der BFV folgt der klaren Mehrheitsmeinung der Vereine

Eine klare Mehrheit von 71,14 Prozent (2115 Stimmen) hat sich in einem vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) eingeholten Meinungsbild dafür ausgesprochen, die bis zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/21 bei den Frauen und Herren jetzt unter der Maßgabe abzubrechen, dass es durch Anwendung der in §93 der Spielordnung verankerten Quotienten-Regelung direkte Auf- und Absteiger in den einzelnen Spielklassen gibt und die Relegation ersatzlos entfällt. Das zur Abstimmung stehende Alternativmodell, wonach alle Vereine, die unter Berücksichtigung der Quotienten-Regel in der Tabelle auf einem Aufstiegs- und Relegationsplatz stehen, aufsteigen können und der Abstieg nicht zum Tragen gekommen wäre, erhielt eine Zustimmung von 28,86 Prozent (858 Stimmen). Die Wahlbeteiligung lag bei 80,46 Prozent.
Unsere Seniorenteams beenden somit diese denkwürdige Saison auf Platz 5 (1.Mannschaft) und Platz 2 (2.Mannschaft).
Der SCW gratuliert dem TS Mainburg zur Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse, sowie dem TV Meilenholfen zur Meisterschaft in der Reserve Liga.

Bei den Junioren, die ihre Saison 2019/20 bekanntlich abgebrochen hatten und bereits vor dem Start in die Spielzeit 2020/21 Regelungen für einen neuerlichen pandemiebedingten Abbruch getroffen haben, wird es am Samstag, 22. Mai 2021, eigene virtuelle Info-Seminare geben. Dort wird Florian Weißmann, Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses, mit seinem Team die Klubs über das weitere Vorgehen informieren.

Barthl Ginzinger übergibt das Amt des Webmasters an Jacob Maier

Barthl Ginzinger übergibt das Amt des Webmasters an Jacob Maier

Zum 26.Oktober wurde das Amt des Webmasters der SCW Homepage von Barthl Ginzinger an Jacob Maier übergeben.

Der SCW bedankt sich recht herzlich bei Barthl, welcher die Homepage in Zusammenarbeit mit der Firma CP-Webcreation 2012 ins Leben gerufen hat. Mit vielen Informationen über unseren Verein und sein breitaufgestelltes Sportprogramm, ausführlichen Berichten und Medien über die Historie des SCWs, sowie ein ständiges Update über unseren Verein, hat er dem SC Weihmichl zu einem sehenswerten Onlineauftritt verholfen.

Die Fußballabteilung des SC Weihmich verabschiedet sich in die Winterpause

Die Fußballabteilung des SC Weihmich verabschiedet sich in die Winterpause

Soeben hat der SV Schwaig auch das für Samstag terminierte Nachholspiel unserer beiden Seniorenmannschaften abgesagt. Durch den Beschluss der Bundesregierung, im Rahmen des Lockdowns den Amateursportbetrieb von 02.11.20 bis vorerst 30.11.2020 auszusetzen, ist nach nur 5 Wochen das Fußballjahr 2020 bereits schon wieder beendet. Der Spielbetrieb der Jugendmannschaften wurde ebenfalls eingestellt.

Mit gemischten Gefühlen blicken wir auf ein Jahr zurück, das wir mit Sicherheit für immer in Erinnerung behalten werden.

Sportlich gesehen war in der Ersten (2S/3N), sowie auch in der Zweiten (2S/2N) mit Sicherheit noch Luft nach oben… Jedoch hat uns das Jahr auch gelehrt, wie schnell der sportliche Erfolg zur Nebensache geraten kann. Vielmehr war es neben dem Sport die Kameradschaft und der soziale Kontakt, den wir in diesem Jahr schmerzlich vermisst haben.

Doch wir bleiben optimistisch, blicken nach vorne und hoffen auf einen lückenlosen Spielplan 2021.
In dem wir mit euch am Seitenrand auch wieder sportlich angreifen wollen .

Bleibt gesund!

Euer SCW

Dressspende für D-Jugend

Dressspende für D-Jugend

Kürzlich konnte die D-Junioren-Mannschaft (U13) des SC Weihmichl einen vom örtlichen Sägewerksbetrieb Christl OHG gespendeten Trikotsatz entgegennehmen.

Im Beisein der Trainer Tobias Hopfensperger und Sven Schreiner übergab Junior-Firmenchef Robert Christl im Rahmen eines gemeinsamen Fototermins die neue Spielkleidung und wünschte der Mannschaft damit eine erfolgreiche und verletzungsfreie Herbstrunde in der U13-Gruppe Leibersdorf.

Jugendleiter Niedermeier Rainer bedankte sich im Namen des Vereins bei Robert Christl für die Unterstützung in Form der Trikotspende und wünschte dessen Unternehmen ebenfalls eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.

Keine Saison 20/21

Der BFV macht einen klaren Schnitt in der Corona-Krise – Bis zum 30. Juni 2021 soll dafür die aktuell ausgesetzte Spielzeit zu Ende gespielt werden.

 

Blädlturnier 2019

Blädlturnier 2019

Andreas König holt den Henkelpott erstmals nach Edenland!
Mit insgesamt 56 Teilnehmern war auch die bereits dritte Auflage unseres Blädlturniers wieder ein voller Erfolg!
Die erste Überraschung erfolgte bereits vor Turnierbeginn, mit der erstmaligen Turnieranmeldung unseres Präsidenten Martin Hohenester „Buffe“ in letzter Minute.
Nach 2 spannenden Vorrunden, bei denen bereits der ein oder andere Favorit, wie auch unser Präsi verabschiedet wurde, konnte sich Andreas (Blädl) König letztlich in einer bis zur letzten Karte spannenden Partie auf dem Finaltable der besten 8 durchsetzen.
Den 2. Platz holte unser Blädl-Routine Johann Popp der sich nach 2017 bereits zum 2. mal der Vize Titel gelang.
Ein Beleg, wie dicht umkämpft der Finaltable war, zeigte uns der 3. Platz, dieser wurde nach Gleichstand von zwei Spielern erst im Stechen ausgespielt, dabei setzte sich unser Abteiler Julian Stahn erfolgreich gegen unseren Jugendleiter Rainer Niedermeier durch.
Den Preis für die bestplatzierte Dame gewann Verena Reithmeier mit dem 17. Platz.
Der SC Weihmichl bedankt sich bei allen Teilnehmern, allen Bietern der Versteigerung, dem Organisatonsteam, dem Pokalsponsor Roland Faltermeier, sowie dem Ausschankteam für den reibungslosen Ablauf.
Bedanken wollen wir uns außerdem bei den vielen Sponsoren, die ohne zu zögern, großzügig Utensilien für die Gaudiversteigerung bereit stellten.

Das waren:
expert TeVi Landshut, HUG Technik und Sicherheit GmbH, EDEKA Tesler, Kaffeeshop Distler, Hoffmann Group, George Michael Studio, Pizzeria Da Massimo, Raiffeisenbank, Jungheinrich AG, Betty, Hohenthanner Schlossbrauerei, Gasthof Lackermeier und unser Bürgermeisterkandidat Leonhard Lackermeier

Großer „Aufgalopp“ beim Spiel gegen TS-Mainburg

Großer „Aufgalopp“ beim Spiel gegen TS-Mainburg

Eine Woche, nachdem Spieler des niederbayerischen A-Klassisten Türkspor Mainburg nach einem Tor-Erfolg salutiert hatten, wollte man vom BFV aus klarstellen das solche politische Gesten nicht erwünscht sind. Hierzu wurde am runden Tisch mit allen Beteiligten gesprochen. Angeführt wurde die Runde vom Dr. Rainer Koch BFV, Harald Haase N-Bayr. Fußballverband und Spielgruppenleiter Sedlmeier, dem SR und den Vereinsvorständen.
Ein Team vom BR Fernsehen interviewte Zuschauer und machte Filmaufnahmen.

zum Spiel:
Türkspor Mainburg kehrte vom Auswärtsspiel gegen SC Weihmichl mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:2. Gegen SC Weihmichl setzte es für Türkspor Mainburg eine ungeahnte Pleite. Im Hinspiel wurde SC Weihmichl mit 1:6
Für frischen Wind sollte Einwechselmann Matthias Röhrl sorgen, dem Rudi Maier das Vertrauen schenkte (44.). Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Matthias Röhrl vor 350 Zuschauern zum 1:0 für SC Weihmichl erfolgreich war. Mit einem Tor Vorsprung für die Heimmannschaft ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Als Sefa Yalcin in der 63. Minute für Gazi Arslan auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. In der 73. Minute brachte Bernhard Meyer den Ball im Netz von Türkspor Mainburg unter. SC Weihmichl musste den Treffer von Abdullah Ergen zum 1:2 hinnehmen (75.). Als Schiedsrichter Tim Kammermayer die Begegnung beim Stand von 2:1 letztlich abpfiff, hatte SC Weihmichl die drei Zähler unter Dach und Fach.
SC Weihmichl bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem fünften Platz.
Der Patzer von Türkspor Mainburg zog im Klassement keine Folgen nach sich. Der Gast baute die gute Serie (13 Punkte aus fünf Spielen) zum Rückrundenstart nicht aus und bleibt auf dem zweiten Tabellenplatz. Die gute Bilanz der Elf von Coach Senol Dogruel hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Türkspor Mainburg bisher acht Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Kommende Woche tritt SC Weihmichl bei SV Hornbach an (Sonntag, 14:00 Uhr), parallel genießt Türkspor Mainburg Heimrecht gegen TV Meilenhofen.

 

 

 

Ferienprogramm Radfahren 2019

Ferienprogramm Radfahren 2019

Bei hoher Temperatur von ca. 30°C trafen sich am 06. August 3 Buben und 3 Mädchen mit Barthl und Rita Ginzinger gut gelaunt am Sportplatz des SCW. Zuerst gab es wie üblich von Barthl eine kurze Einführung über das richtige Schalten und Bremsen. Ebenso wurde das Einstellen der richtigen Sitzhöhe beim Fahrrad angesprochen. Bei einigen Rädern wurde danach die Sattelhöhe optimiert. Nun startete man mit dem Bike über den Radweg Richtung Furth. Am Berg war man gleich mal mit dem Schalten gefordert. Oben angekommen bogen wir rechts nach Schlucking auf einen Feldweg ab. Nach Überquerung der Kreisstraße Furth – Neuhausen ging`s weiter über Kreutssteig, Anglhub nach Schatzhofen. Dann fuhren wir den neu gestalteten Further Bach entlang und auf dem schönen Radweg nach Obermünchen. Nach einer kurzen Rast, einer Trinkpause und einer kleinen Stärkung radelten wir zurück nach Geberskirchen wo wir im Bach unsere Füße kühlten. Anschließend fuhren wir zurück über Furth am neuen Radweg der Kreisstraße entlang nach Unterneuhausen und nach Weihmichl. An der Kneippanlage in der Pfettrach auf Höhe des neuen Trainingsplatzes wurden nochmals die Füße gekühlt und das Bachbett erkundet. Am Sportheim angekommen gab`s noch eine kleine Brotzeit.

Fazit: Alle Kinder schafften die Berge ohne zu schieben und es machte ihnen sichtlich Spaß

Bericht zur Fußballiade

Bericht zur Fußballiade

Im Rahmen der vom 20.06.19 bis 23.06.19 stattgefundenen 2. Fussballiade des Bayerischen Fussballverbandes in Landshut beteiligte sich der SC Weihmichl daran mit seiner F-Jugend- und der E1-Jugendmannschaft. Ein Riesenerlebnis war für die Kids bereits am Fronleichnamstag der Einzug mit allen beteiligten Teams aus ganz Bayern von der Ringelstecherstecherwiese in die Altstadt zur großen Eröffnungsfeier. Trotz der widrigen Witterung hatten alle viel Spaß und eine Riesengaudi!
Am Freitag dann war der SC Weihmichl als Ausrichterverein einer E-Jugend-Gruppe im Rahmen der Club Championships der Fussballiade gefragt. Es spielten folgende Teams um die für die entscheidenden Platzierungen am Samstag benötigten Punkte und Tore:

TSV Peiting
TSV Arzberg-Röthenbach
FC Mainburg I
FSV Pfaffenhofen/Ilm
SV Eggenthal
SpVgg Landshut I
FC Vilshofen I
(SG) SC Weihmichl

Bei herrlichstem Fussballwetter sicherte sich die Mannschaft des TSV Peiting den Turniersieg vor dem TSV Arzberg-Röthenbach. Es waren durch die Bank äußerst faire und spannende Spiele., auch dank der hervorragenden Leitung der für das Turnier zudelegierten BFV-Turnierleiter.
Dank der kräftigen Mithilfe einiger engagierter Mitglieder um Jugendleiter Rainer Niedermeier konnten sich die beteiligten Mannschaften mit ihren Betreuern zwischen den Spielen ausreichend mit kühlen Getränken, Kaffee, Kuchen, Wurstsemmeln sowie Gegrilltem versorgen. Das Angebot wurde äußerst positiv angenommen. Ein Dank an dieser Stelle nochmals an alle Helfer und Kuchenspender!
Am Freitag beteiligte sich dann die F-Juniorenmannschaft des SC Weihmichl am Club Championhips – Turnier für F-Junioren in Kumhausen. Trotz mäßigen Abschneidens hatten die Kids auch hier einen enormen Spaß, frei nach dem Motto „dabei sein ist alles!“. Nach der anschließenden Preisverleihung auf der Ringelstecherwiese wurde von allen noch ausgiebig der Fussball-Parcours mit Bubbleball, Fussball-Biathlon und Fussball-Darts ausprobiert und einige kühle Getränke im nebenanliegenden Biergarten genossen.
Am Sonntag fand dann noch die große Abschlussfeier im Hammerbachstadion der SpVgg Landshut mit einem Spiel des UEFA-Regions-Cup zwischen einer BFV-Auswahl und der Türkei statt. Beim finalen Einzug aller an der Fussballiade beteiligten Jugendmannschaften war natürlich auch der SCW trotz drei vorangegangener anstrengender Tage selbstverständlich noch mit vertreten. Insgesamt ging für alle Beteiligten wieder ein absolutes Fussball-Highlight zu Ende. Man war sich alle einig, in vier Jahren auf alle Fälle wieder mit von der Partie sein zu wollen.